First Level Support auf PC Bubble finden

Der Support bei einer Beratung gliedert sich in verschiedene Unterstufen. Gerade hier ist es wichtig bei einem First Level Support auf verschiedene Wissensdatenbänke zugreifen zu können, um so die Probleme möglichst schnell erfassen und lösen zu können. In einem solchen System finden sich meistens Drei Stufen, der First-, Second-, Third Level Support. Je spezifizierter und komplexer die Fragen und Probleme sind, desto höher steigt man in der Hierarchie des IT Supports.

First Level Support

First Level Support - Lösungen

First Level Support, auf PC Bubble finden Sie Ihren Ansprechpartner!

Wie es der Name suggeriert, geht es hier um eine erste Anlaufstelle bei häufigen Problemen und Fragen. Die Mitarbeiter aus dem First Level Support sind dafür zuständig, die Probleme zu analysieren und festzumachen. Daraufhin sollten, durch Know- How und durch die Zugriffsmöglichkeit der Wissensdatenbank, Probleme schnellst möglich und einfach gelöst werden. Sofern der Kenntnisstand eines Mitarbeiters überstiegen wird, findet sich schnelle Unterstützung bei dem Second Level Support.

 

Second Level Support

Der Second Level Support dient der Unterstützung zur Bearbeitung der Probleme, die für die erste Instanz, First Level Support, eine zu hohe Komplexität aufweisen. Durch eine enge Zusammenarbeit, werden die Mitarbeiter aus dem First Level durch die Unterstützung der Mitarbeiter aus dem Second Level unterstützt und auch am Arbeitsplatz geschult. Die geklärten Fragen und Probleme erfordern ein Wissen, welches bis dato noch nicht in der Wissensdatenbank zur Verfügung stand. Durch die Erläuterung werden die Antworten und das Know- How in die Datenbank übertragen, sodass die Mitarbeiter aus dem IT First Level Support zu einem späteren Zeitpunkt hierauf wieder zurückgreifen können. Wenn die Problemstellung auch für die Zweite Stufe zu komplex wird, gibt es noch eine Dritte und letzte Stufe. Der Third Level Support dient zur Eskalation.

Third Level Support

Der Third Level Support ist die Endstufe im Support. Hier werden Problemstellungen an die Fachleute gerichtet, die sich auf den einzelnen Gebieten als Koryphäen beschreiben können. Die Spezialisten der einzelnen Gebiete können sich auch mit den Herstellern in Verbindung setzen, um so fachgerechte Lösungen zu finden. Es handelt sich hier um die höchste Stufe des Supports, sie erscheint erst nach dem Second und dann dem First Level Support.

Geballte Ladung Wissen in den kleinen Unternehmen

Da es in den Kleinen und teilweise auch Mittelständischen Unternehmen keine große Anzahl an Support Stufen gibt, muss hier das Wissen der IT First Level Support Mitarbeiter über die eigentlichen Grenzen hinausgehen. Da es sich im Regelfall bei der ersten Stufe um Probleme handelt die mit der Wissensdatenbank und dem einfachen Know How abgerufen werden kann, müssen Unternehmen, die nur eine Support Stufe haben, dass Wissen der Drei genannten in nur eine vereinen. Dies ist meistens kein Problem, da es sich bei den Fach gerichteten Kleinunternehmen hauptsächlich um private Kunden dreht oder eben um kleine Unternehmen. Dies bedeutet, dass das Wissen eines solchen Experten ohne Probleme dafür ausreicht, eine hinreichende Lösung zu finden. Bei IT System Problemen in größeren Konzernen, finden diese Unternehmen meistens keinen Anklang. Dennoch muss gesagt sein, dass die Häufigkeit der komplexeren Angelegenheiten am Computer mit der Zeit stetig steigt, somit gerade die privaten Personen auf einen solchen Support angewiesen sind. Im Fazit kann man schon behaupten, dass diese Aufteilung der verschiedenen Support Varianten, durch die Praxis perfektioniert wurde und wir so Anlaufstellen haben, die unsere Probleme von klein bis groß effizient lösen können.

Sie interessieren sich für die IT Support Definition? Sie können sich detailliert informieren.

Bitte klicken und informieren!

Close Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>